AKTUELLES

150 Jahre Bezirkshauptmannschaft

Eine gelungene Veranstaltung durften wir mit der Meldung an Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer und 2 Salutschüssen in der Landeshauptstadt migestalten. Fotos finden Sie bei was-tuat-si von Filipp Johann.

 

Todesfall

Es ist auch traurige Pflicht hier über das Ableben unserer Kameraden zu berichten. Unter dem Mantel der Trauer darf ich unserem Kameraden Josef Traxler ein letztes Mal großen Dank um seine Verdienste als Waffenmeister für unseren Verein aussprechen. Er war Motor für unser mittlerweile traditionelles Schützenschnurschießen. Im Jahre 1999 sicherte er sich bei der 1. Austragung in der Dürnau den Gesamtsieg und somit war er auch der 1. Träger der Goldenen Schützenschnur. 3 Gesamtsiege sollten noch folgen. Bereits deutlich geschwächt von seiner tückischen Krankheit erreichte er beim Schießen 2015 noch den 5. Gesamtrang mit einer unglaublichen Ringzahl von 29, siehe Bild.

Es bleibt mir auf diesem Weg einem Mann Dank auszusprechen, der sich als Mitglied eines Vereines überdurchschnittlich einbrachte und Respekt zu zollen, der sich als verantwortungsvoller Waffenträger über die Grenzen von Bad Leonfelden hinaus einen Namen machte.

Auch als Träger des Oberst Schick Ordens wird uns unser Kamerad in ewiger Erinnerung bleiben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bürgergardeausflug 2018

Am  15. und 16.09.2018 waren wir zu Gast im Pongau. Die Bürgergarde St. Johann richtete in Erinnerung an 425 Jahre Gründung und 40 Jahre Wiedergründung ein Fest der Superlative aus. Am Samstag wohnten wir dem Pongauer Salvenwertungsschießen bei. Ähnlich den in unserer Region bekannten Bezirksmusikfesten stellten sich die Garden des Pongaues einer Wertung in Marschieren, Kommandos und dem Abfeuern einer Salve. Sieger wurden die Bauernschützen St. Johann im Pongau.

Am Sonntag ging dann das Fest der Uniformen über die Bühne. Im Gelände der Krobatinkaserne waren insgesamt 1.700 Uniformierte angetreten. Mitglieder von 54 Vereinen gaben dem Veranstalter die Ehre. Ich darf hier einen Auszug der regionalen Bezirksrundschau anführen „Die Schützen verkörpern zugleich Tradition und Moderne. Nur aus einer gesunden Dynamik zwischen alt und neu wachsen lebendige Gemeinschaften“, gratulierte Landeshauptmann Wilfried Haslauer.

Nach der Feldmesse defilierte der Festzug durch die Bezirkshauptstadt. Traditionsgemäß ist jedem teilnehmenden Verein eine Ehrendame beigestellt. Hier darf ich mich nochmals im Namen unseres Vereines bei Katharina Mayr, siehe Bild, bedanken, die uns im Festzelt zu Speis und Trank einlud. Am Vortag nahmen wir nach einer gemütlichen Wanderung in ihrem Restaurant - Tanzbar, Oberforsthof Alm, das Mittagessen ein, ohne zu Wissen, dass sie unsere Ehrendame sein wird. Wie der Zufall oft so spielt. Die Alm präsentierte sich an diesem Tag genau so wie im Internet dargestellt. Es fiel uns allen schwer die Alm nach nur wenigen Stunden wieder verlassen zu müssen.

Einige Impressionen findest Du in unserer Fotogalerie.